Birdwatching in Äthiopien

Birdwatching in Äthiopien

Vogelbeobachtung

25.November 2018 - 16.Dezember 2018

Aethiopien - ein Ornithologischer Leckerbissen

Wer sich für eine Reise nach Aethiopien entscheidet, hat sicherlich die richtige Wahl getroffen. Dieses Land  gehört "ornithologisch" zu den Top 5. Durch die Vielfalt der Topographie und die überwiegend ursprünglichen Landschaften kann man bis zu 800 verschiedenen Vogelarten beobachten. Ein grosser Anteil sind endemische Arten, welche nur im Horn von Afrika zu sehen sind. Besonders interessant ist die Seenregion im Rift-Valley, der Awash-Nationalpark oder der Bale-Nationalpark mit der Sanetti-Hochebene. Man kann dort auf über 4000m über Meer grossartige Landschaften geniessen und endemische Vogelarten, wie den Klunkerkranich, den Streifenkiebitz oder die Rouget-Ralle sehen. Auch ist dieses Gebiet besonders interessant für Greifvogelarten, wie Steppenadler, Lannerfalke oder Bartgeier.  Als Autor dieses Reiseberichtes und langjähriger Ornithologe kann ich Sie gerne beraten. Ich verweise auch auf eine Reise von ARCA TOUR nach Südäthiopien, welche dieses Jahr stattfindet (02. - 16. November 2019) und die bei uns gebucht werden kann. Rufen Sie uns einfach an. 

Senegalracke
Bindenrennvogel
Braunbauch-Flughuhn
Nester der Webervögel
Shelly Starling
Schwarzstorch auf dem Durchzug
Augurbussard
Kaptäubchen
Schlangenadler beim Lunch

Eindrückliche Bilder und Erlebnisse unterwegs

Aethiopien ist ein sicheres Reiseland. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Unterwegs kann man immer wieder Bildern begegnen, die bei uns in Europa schon lange aus dem Alltag verschwunden sind. 

  

Morgen-Spaziergang am Awassa-See

Heute lohnt es sich früh aufzustehen. Man wird vom Lärm der Marabus und der Silber-Hornvögel in den Bäumen über dem Bunglow geweckt. Während einem gemütlichen Spaziergang auf einem kleinen Uferweg entlang dem Awassa-See begegnet man Fischern, unbekannten Vogelarten und einer grossartigen Frühmorgen-Stimmung. Ein unvergessliches Erlebnis.    

Braunrückenrötel
zusammen mit den lokalen Guides
Afrikanische Zwergente
Fischer am Awassasee
Schreiseeadler beim Frühstück
Rosapelikane beim Fischen
Schreiseeadler
Graufischer

Ein Besuch auf der Sanetti Hochebene auf über 4000m über Meer.

Das Sanetti Hochplateau ist ein Teil des 1969 gegründeten Bale Nationalparks und gehört zum bedeutendsten afroalpinen Gebiet Afrikas auf einer Höhe von 1550 m und 4377 m über Meer. Nebst dem fast ausgestorbenen Äthiopischen Wolf und einigen anderen Säugetierarten wurden schon mehr als 280 Vogelarten in diesem Park nachgewiesen.  Eine Region, welche ein absolutes Highlight einer Äthiopienreise darstellt. Wir hatten das unglaubliche Glück alle seltenen Arten vor die Linse zu bekommen, so auch den Klunkerkranich, die Rougetralle oder den Strichelbrustkiebitz. 

Strichelbrustkiebitz
Rouget Ralle
Flammenkopf Bartvogel
Äthiopischer Wolf