Reisen zum Kap der guten Hoffnung

Reisen zum Kap der guten Hoffnung

Seit Bartolomeu Diaz 1488 auf der Suche nach einem Seeweg nach Asien das Kap der guten Hoffnung als erster Europäer entdeckt hat, spinnen sich Wahrheiten, Geschichten, Tragödien und Sagen um diesen geographisch sowie kartographisch auffälligen Punkt. Diaz geriet hier in einen Sturm und nannte das Kap sodann „Kap der Stürme“. „Südlichster Punkt Afrikas“ und „dort, wo sich die zwei Ozeane treffen“ sind weitere Bezeichnungen und auch heute noch die gängigsten, wenn auch falschen Attribute, die dem Kap der Guten Hoffnung sowie dem benachbarte Cape Point anhaften. Beides trifft natürlich auf das 140 Kilometer südöstlich gelegene Cape Agulhas zu, doch das interessiert hier nur wenige, denn schon die ersten Seefahrer haben dieses Kap als den Wendepunkt bezeichnet. Sobald das felsige, oft im Nebel verhüllte und sturmanfällige Kap der Guten Hoffnung umrundet war, hatten sie es geschafft.

Weiterlesen Ausblenden
Reisebüro Basel, Swissexpress
Geschäftsführer
Weitere Spezialisten

Beliebte Kap der guten Hoffnung Reisen unserer Kunden

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Es gibt viele Möglichkeiten, Südafrika zu entdecken: zu Wasser, zu Lande und aus der Luft. Wir verraten, wie man das faszinierende Land am Kap am...
Mehr informationen
Rund um Stellenbosch entstanden schon im 17. Jahrhundert imposante Weingüter. Heute zählen die Tropfen der Winelands zu den besten des Landes...
Mehr informationen

Gratis Katalogbestellung

Ihre Reisespezialisten für Reisen zum Kap der guten Hoffnung

  • So geht‘s:
  • 1 Inspiration
  • 2 Spezialist kontaktieren
  • 3 gemeinsam planen
  • 4 Kapstadt & Weingebiet erleben